Ludwig Schilcher
Ludwig Schilcher

 

 

Galerie 1 & 2

 

Neue Ausstellung

 

 

Machen Sie sich selbst ein Bild

 

 

 

 

Krieg

 

 

 

Mahnwache  (Quelle Bild ukraine krieg bilder - Bing images)   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Stück Unabhängigkeit kann den Unterschied machen

 

 

 

 

 

Wie können wir komplett autark leben?

 

In der Ökologie gibt es den Begriff „Tragfähigkeit“. Er meint die maximale Zahl von Individuen, die in einem Raum leben können, ohne ihn zu schädigen. Die Tragfähigkeit der Erde ist stark strapaziert. Denn bald gibt es 8 Milliarden Menschen. Höchste Zeit Wohnmodelle zu finden, die andere nicht schädigen und dabei die Umwelt schonen, also vollständig autark sind. Könnte man sich komplett alleine versorgen? Eine Erfindung aus Österreich ist vielleicht Teil der Lösung.

 

 

Wie können wir komplett autark leben? - P.M. Wissen (pm-wissen.com)

 

(Quelle P.M. Wissen)


 

 

 

 

 

Wie ersetzen wir Benzin?

 

Wie ersetzen wir Benzin? - ServusTV

 

Im Elektroantrieb sehen viele Experten die beste Technologie für eine umweltfreundliche Zukunft der Mobilität. Doch es gibt Alternativen: Auch wasserstoffbasierter Brennstoffzellen-Antrieb oder synthetische Kraftstoffe haben in bestimmten Bereichen ihre Vorteile. Doch so sehr sich die Technologien auch unterscheidenden - sie alle benötigen große Mengen an grünem Strom.

 

 

Quelle Servus TV P.M. Wissen v. 09.09.2021)

 

 

 

 

Energiewende

Ein Dorf versorgt sich selbst

 

Die Angst vor Energieknappheit geht um. Nur nicht im brandenburgischen Feldheim: Das Dorf ist eine der wenigen energieautarken Gemeinden Deutschlands und stellt Strom und Wärme aus Wind- und Biogasanlagen her – kostengünstig und klimaneutral.

 

 

„Und ich denke, das ist etwas, was wir mitnehmen können: Man kann das schaffen, wenn man die Experimentierfreudigkeit, die Pilotfreudigkeit wiederentdeckt und auch zulässt und nicht alles immer gleich von Anfang an regeln muss. Wenn man eingesteht, dass das eine oder andere nicht so funktioniert. Dann würden wir mit der Energiewende in Deutschland schon viel weiter sein. Man muss es nur wollen.“

 

Mehr Mut für unbürokratische Wege

 

Energiewende - Ein Dorf versorgt sich selbst | deutschlandfunkkultur.de

 

(Quelle Deutschlandfunk Kultur vom 11.07.2022)

 

 

Umwelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachhaltigkeit

Das Prinzip der Nachhaltigkeit wurde erstmals 1713 von Hans Carl von Carlowitz schriftlich formuliert 

Nachhaltigkeit – Wikipedia

(Quelle Wikipedia)

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemüse und Kräuter auf dem Balkon anbauen, Tipps vom Gemüse-Gärtner - Balkongemüse, urban gardening

 

 

 

 

 

Umwelt und diverses Ludwig Schilcher - Umwelt und diverses (ludwig-schilcher.eu) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur wer sät, kann auch ernten

 

 

 Offenbarung 

Offenbarung (Erkenntnis)

 

Diesbezüglich habe ich eine ganz schlechte Botschaft.

Wenn du es gesehen hast, wird das Leben nie wieder ganz so sein wie es zuvor einmal war.

 

Die gute Nachricht, wenn du Gott so akzeptierst, im Herzen verinnerlichst hat es dort trotz alledem Bestand.

Es ist ganz egal, was man für eine Religion, Glauben und Nationalität hat.

Hauptsache man hat Ehrfurcht vor dem Höheren, dem Unsichtbaren.

Wer Gott verstanden hat, der muss begreifen, dass es nichts Schrecklicheres, nichts liebevolleres gibt als ihn, den heiligen und gerechten Gott, den Richter über uns.

 

Die größte Dummheit unserer Zeit, dass man den Zorn Gottes nicht mehr fürchtet.

 

 

 

Der Mensch braucht Versöhnung

 

Nicht umsonst gibt es wohl in allen Schriften den Passus der Umkehr.

 

Umkehr – Wikipedia

 

 

 

 

 

Gott der Vater steh uns bei 

 

 

Jeder soll nach seiner eigenen Fasson selig werden, wichtig sind uns gegenseitiger Respekt und Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Einen gesunden Egoismus zu haben bedeutet für mich, vergeben und verzeihen zu können.

Der Egoismus besteht darin, den Zorn und Hass im eigenem Herzen keinen Platz zu geben.

 

 

 

Leider aktueller denn je. Ich würde es so Interpretieren: Du sollst nicht aus niedrigen Beweggründen töten.

"Du sollst nicht töten!": Das fünfte Gebot - katholisch.de